Tag Archives: waterproof cycling pouch

Bürgermeisterei Dasburg

Die Bürgermeisterei Dasburg war eine von ursprünglich 29 preußischen Bürgermeistereien, in die sich der 1816 neu gebildete Kreis Prüm im Regierungsbezirk Trier verwaltungsmäßig gliederte. Von 1822 an gehörte der Regierungsbezirk Trier, damit auch die Bürgermeisterei Dasburg, zu der in dem Jahr neu gebildeten Rheinprovinz. Der Verwaltung der Bürgermeisterei unterstanden drei Gemeinden. Der Verwaltungssitz war in Dasburg, später in der heutigen Ortsgemeinde Daleiden im Eifelkreis Bitburg-Prüm in Rheinland-Pfalz.

Die Bürgermeisterei wurde 1927 in Amt Dasburg umbenannt, dieses 1936 aufgelöst und mit anderen Ämtern zum seinerzeit neu gebildeten Amt Daleiden-Leidenborn zusammengeschlossen.

Zur Bürgermeisterei Dasburg gehörten folgende Gemeinden (Stand 1843):

Insgesamt lebten im Bürgermeistereibezirk 1.480 Menschen in 242 Wohnhäusern metal thermos flask. Es gab in den drei Gemeinden jeweils eine Kirche, in Dahnen und in Dasburg jeweils eine Kapelle und eine Schule (Stand 1843).

Bei einer statistischen Erhebung aus dem Jahr 1885 wurden 1.433 Einwohner in 309 Haushalten gezählt; alle Einwohner waren katholisch; die Fläche der zugehörenden Gemeinden betrug insgesamt 2.834 Hektar, davon waren 872 Hektar Ackerland, 229 Hektar Wiesen und 976 Hektar Wald.

Alle Ortschaften im Verwaltungsbezirk der Bürgermeisterei gehörten vor 1794 zur Herrschaft Dasburg im Herzogtum Luxemburg. Im Jahr 1794 hatten französische Revolutionstruppen die Österreichischen Niederlande, zu denen das Herzogtum Luxemburg gehörte, besetzt und im Oktober 1795 annektiert. Unter der französischen Verwaltung gehörte das Gebiet zum Kanton Clervaux, der verwaltungsmäßig dem Departement Wälder zugeordnet war.

Aufgrund der Beschlüsse auf dem Wiener Kongress wurde 1815 das vormals luxemburgische Gebiet östlich der Sauer und der Our dem Königreich Preußen zugeordnet. Unter der preußischen Verwaltung wurden im Jahr 1816 Regierungsbezirke und Kreise neu gebildet, linksrheinisch behielt Preußen in der Regel die Verwaltungsbezirke der französischen Mairies vorerst bei. Die Bürgermeisterei Dasburg entsprach insoweit der vorherigen Mairie Dasburg.

Die Bürgermeistereien Arzfeld, Daleiden, Dasburg und Olmscheid wurden schon in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts vom Daleidener Bürgermeister in Personalunion verwaltet, blieben aber eigenständige Verwaltungsbezirke.

So wie alle Landbürgermeistereien in der Rheinprovinz wurde die Bürgermeisterei Dasburg 1927 in „Amt Dasburg“ umbenannt. Schließlich wurde die zuletzt von Daleiden aus mitverwaltete Bürgermeisterei im Jahr 1936 aufgelöst und in das gleichzeitig neugebildete Amt Daleiden-Leidenborn eingegliedert.

Alle Ortschaften gehören heute verwaltungsmäßig zur Verbandsgemeinde Arzfeld im Eifelkreis Bitburg-Prüm in Rheinland-Pfalz.

Arzfeld&nbsp buy water bottles online;| Auw | Bleialf | Büdesheim | Burbach | Daleiden | Dasburg | Dingdorf | Eschfeld | Habscheid | Hallschlag | Harspelt | Leidenborn | Lichtenborn | Lünebach | Mürlenbach&nbsp waterproof cycling pouch;| Niederprüm | Olmscheid | Olzheim | Pronsfeld | Prüm | Ringhuscheid | Rommersheim&nbsp steak tenderiser;| Schönecken | Stadtkyll | Steffeln | Wallersheim | Waxweiler | Winterscheid

Poliwrath

Poliwrath (in giapponese ニョロボン Nyorobon, in tedesco Quappo, in francese Tartard) è un Pokémon della Prima generazione di tipo Acqua/Lotta. Il suo numero identificativo Pokédex è 62.

È uno dei Pokémon del capopalestra Furio. Nel manga Pokémon Adventures Red possiede un esemplare del Pokémon.

Poliwrath condivide i suoi due tipi con il Pokémon leggendario Keldeo.

Il suo nome deriva dall’unione delle parole inglesi polliwog (girino) e wrath (ira, collera) waterproof cycling pouch.

Il suo nome giapponese, ニョロボン Nyorobon, probabilmente deriva dall’unione dell’onomatopea Nyoro nyoro double glass water bottle, che indica il dimenarsi con la parola 洪 kō (inondazione).

Il suo nome tedesco, Quappo, potrebbe derivare dalla parola Kaulquappe (girino).

Il suo nome francese, Tartard, probabilmente deriva dall’unione delle parole tartarin (gradasso) e têtard (girino).

Poliwrath è basato sui girini. La spirale, che indica gli organi interni del Pokémon, potrebbe essere un riferimento al fatto questi animali presentano una pelle trasparente. Potrebbe essere basato su una rana affetta da neotenia.

Si evolve da Poliwhirl, evoluto da Poliwag a livello 25, usando la Pietraidrica.

Nei videogiochi Pokémon Nero e Bianco e Pokémon Nero 2 e Bianco 2 Poliwrath è ottenibile all’interno della Falda Sotterranea, della Caverna Ascesi, della Fossa Gigante e lungo la Via Vittoria. Nelle versioni Nera 2 e Bianca 2 è inoltre disponibile lungo il Percorso 23, nell’Antico Sentiero e nel Passo di Rafan.

In Pokémon X e Y è possibile catturare un esemplare di Poliwrath all’interno della Via Vittoria.

Nel videogioco Pokémon Ranger è presente all’interno della Giungla Ulivo (Olive Jungle).

Essendosi evoluto tramite Pietraidrica, Poliwrath può apprendere naturalmente solo le mosse Bollaraggio, Ipnosi, Doppiasberla, Sottomiss., Dinamipugno, Leggimente e Ribaltiro.

Tramite MT il Pokémon può imparare gli attacchi Granfisico e Calciobasso (Lotta), Rocciotomba e Frana (Roccia), Cuordileone (Normale) e Velenpuntura (Veleno).

Poliwrath può utilizzare le mosse MN Surf, Forza, Mulinello, Cascata, Spaccaroccia e Sub.

Poliwrath appare per la prima volta nel corso dell’episodio Il torneo (The Punchy Pokémon) in cui combatte contro un Machoke.

In Un nuovo sfidante (Charizard Chills) il Charizard di Ash Ketchum viene prima sconfitto da un Poliwrath, ma al termine dell’episodio riesce a vincere un secondo incontro con il Pokémon.

Il capopalestra Furio schiera il suo Poliwrath nell’episodio Una prova di forza (Machoke, Machoke Man). Il Pokémon combatte prima contro il Pikachu di Ash, poi con Bayleef.

Un altro esemplare del Pokémon è presente nel corso di Un nuovo piano (Outrageous Fortunes).

Poliwrath appare in 12 carte, prevalentemente di tipo Acqua, appartenenti a 9 set: